Drittes Watzmannkind – Schneeschuhtour




Der Aufstieg zum Dritten Watzmannkind durch das Watzmannkar ist für Schneeschuhgeher äußerst lohnenswert. Zwar ist die Tour unter Einheimischen auch eine beliebte Skitour, aber wegen des mühsamen Aufstiegs ist man hier im Winter dennoch oft angenehm einsam unterwegs. Das Watzmannkar ist stark lawinengefährdet, nur bei absolut stabilen Schneeverhältnissen sollte man das Abenteuer wagen. Wenn jedoch alles passt, kann es ein fantastischer Ausflug in eine entrückt alpine Winterlandschaft werden.

Tourdaten

Drittes Watzmannkind2.209m
Höhenmeter aufwärts1320m
Höhenmeter abwärts1320m
Strecke19,3km
reine Gehzeit (ca.)7:45h

Zeitplan

StreckenpunktZeit
Parkplatz Hammerstiel7:15
Benzinkurve8:30
nördliche Waldgrenze zum Watzmankar10:00
Anstiegt Drittes Watzmannkind11:00
Gipfel 12:00
Pause bis12:30
Rückweg zum Parkplatz Hammerstiel15:30

Erstes Sonnenlicht kurz nach Sonnenaufgang lässt den Watzmann und den Kleinen Watzmann (Watzmannfrau) erstrahlen.

Watzmann von der Schappachalm
Watzmann von der Schappachalm
Viertes Watzmannkind
Viertes Watzmannkind

Im Watzmannkar angekommen verändert sich die Szenerie drastisch und die Temperaturen sinken.

Watzmannkar
Watzmannkar
Kleiner Watzmann Westwand
Kleiner Watzmann Westwand

Unter anderem vom Kleinen Watzmann sollte man einigen Abstand halten um nicht in die Schüttzone von „Dachlawinen“ zu kommen.

Kleiner Watzmann Südseite
Kleiner Watzmann Südseite
Viertes Watzmannkind im Schneesturm
Viertes Watzmannkind im Schneegestöber
Steiler Aufstieg zum Dritten Watzmannkind
Steiler Aufstieg zum Dritten Watzmannkind

Das orthogonale Foto auf die abfallenden Felsbänder des vierten Watzmannkinds gibt einen ungefähren Eindruck von der Steilheit des Geländes. Es wird in Kehren durchstiegen, der Spurer festigt jeden seiner Schritte mit zwei, drei Nachtritten zu einer sicheren Stufe für die nachfolgenden Schneeschuhgeher.

Abfallende Felsbänder Viertes Watzmannkind
Abfallende Felsbänder Viertes Watzmannkind
Watzmannkinder 1 und 2 Südwand
Watzmannkinder 1 und 2 Südwand
Steinernes Meer vom Gipfel Drittes Watzmannkind
Steinernes Meer vom Gipfel Drittes Watzmannkind

Das Gipfelkreuz ist komplett eingeschneit und der Gipfel des Dritten Watzmannkinds besteht aus einer einzigen, großen Schneewächte, auf die man nicht zu weit herauf treten sollte, auch wenn es verlockend ist. Denn von hier aus hat man einen hervorragenden Rundblick über das Steinerne Meer, den Königsee und das Hagengebirge.

Steinernes Meer und Schönfeldspitze vom Dritten Watzmannkind
Steinernes Meer und Schönfeldspitze vom Dritten Watzmannkind
Hagengebirge und Königsee vom Dritten Watzmannkind
Hagengebirge und Königsee vom Dritten Watzmannkind
Watzmannkar vom Dritten Watzmankind
Watzmannkar vom Dritten Watzmannkind
Watzmannn Ostwand
Watzmannn Ostwand
Abstieg Kleiner Watzmann Südwand
Abstieg Kleiner Watzmann Südwand
Rückblick zum Vierten Watzmannkind
Rückblick zum Vierten Watzmannkind
Watzmannkar im Abstieg
Watzmannkar im Abstieg
0 0 votes
Bewertung des Beitrags
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Kommentare zu diesem Artikel sind willkommen!x
()
x